Back to list

Karali

Allgemeines

Häufigkeit
29
Rang
97917
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu türkisch karalı ‘fleckig’ (aus türkisch kara ‘schwarz’ und dem türkischen Suffix -lı, das Zugehörigkeit oder Besitz ausdrückt). Im übertragenen Sinn kann ein Schandfleck oder großes Unglück gemeint sein. Da die türkischen Familiennamen in der Regel von den Familien selbst vergeben wurden, ist Letzteres als Benennungsmotiv wahrscheinlicher.
  2. Benennung nach Herkunft zum türkischen Siedlungsnamen Karalı. Die Dörfer im Landkreis Balışeyh (Provinz Kırıkkale) und in der Provinz Sivas mit diesem Namen sind so schon vor der Einführung von Familiennamen in der Türkei (1934) belegt (siehe Index Anatolicus, letzter Zugriff: 09.04.2019) und können namengebend sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
8855
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/karali, letzter Zugriff 09.04.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.04.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Karali, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/98155/1 >