Back to list

Andres

Allgemeines

Häufigkeit
2945
Rang
963
Sprachvorkommen
deutsch
spanisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Spanien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu Andres, einer Form des Rufnamens Andreas mit Hiatustilgung ea > e . Zum Rufnamen siehe Andreas 1. Vereinzelt kann der Familienname spanischen oder tschechischen Ursprungs sein.

Historischer Namenbeleg

her Andres (Rufname)

Belegjahr
1284
Belegort
Basel
Quellenangabe
Socin, 1966, Seite 66.

Petermann Andres

Belegjahr
14. Jahrhundert
Belegort
Basel
Quellenangabe
Socin, 1966, Seite 131.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Spanien

Häufigkeit des Namens in erster Position:
34095
Häufigkeit des Namens in zweiter Position:
32205
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
www.ine.es/apellidos/formGeneralresult.do, letzter Zugriff 02.05.2018.

Frankreich

Häufigkeit
1508
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 02.05.2018.

Schweiz

Häufigkeit
594
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 25.06.2021.

Tschechische Republik

Häufigkeit
293
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Andres/hustota/, letzter Zugriff 03.08.2023.

Österreich

Häufigkeit
114
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hier S. 64.
  • Hier S. 854-859.
  • Hier S. 27.
  • Hier S. 127-132.
  • Hier S. 66 und 131.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
16.07.2024
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Andres, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/963/1 >