Back to list

Guddas

Allgemeines

Häufigkeit
30
Rang
95277
Sprachvorkommen
deutsch
Region
Ostpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zu preußisch-litauisch gùdas (standardlitauisch gudas ) ‘Weißrusse’, ‘Pole’ für einen Weißrussen, Polen oder einen Sprecher abweichender litauischer Dialekte.

Historischer Namenbeleg

Jacob Guddas

Belegjahr
1736
Belegort
Dublen
Quellenangabe
Kenkel, 1972, Seite 42.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kenkel, Horst (1972): Amtsbauern und Kölmer im nördlichen Ostpreußen um 1736. Hamburg. Hier S. 42.
  • Vanagas, Aleksandras (1985): Lietuvių pavardžių žodynas. Band 1. Vilnius. Hier S. 735.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Guddas, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/95574/1 >