Back to list

Julian

Allgemeines

Häufigkeit
32
Rang
92048
Sprachvorkommen
deutsch
spanisch
englisch
französisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Spanien
USA
Großbritannien
Frankreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Julian. Der ursprünglich lateinische Rufname Julianus (‘zum Geschlecht der Julier gehörig’) ist eine Weiterbildung des römischen Gentilnamens Julius (vermutlich zu lateinisch iovilius ‘dem Jupiter geweiht’). Der Name fand im Mittelalter vor allem durch die Verehrung mehrerer Heiliger Verbreitung, wobei der Verehrungsschwerpunkt in Italien lag. Der Familienname kann auch englischen und spanischen, seltener französischen Ursprungs sein, wobei jeweils dieselbe Deutung vorliegt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
15520
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2010
Quelle
Hanks/Lenarčič/McClure 2022, Seite 1603.

Spanien

Häufigkeit des Namens in erster Position:
5385
Häufigkeit des Namens in zweiter Position:
5626
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2022
Quelle
www.ine.es/explica/explica_estadymas_widget_nomape_ayuda.htm, letzter Zugriff 28.09.2023.

Großbritannien

Häufigkeit
1517
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 1426.

Frankreich

Häufigkeit
460
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
www.filae.com/nom-de-famille/Julian.html, letzter Zugriff 28.09.2023.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 28.09.2023.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Faure, Roberto/Ribes, María Asunción/García, Antonio (2009): Diccionario de apellidos españoles. [cerca de 8.000 apellidos distintos de toda España]. 5. Auflage. Madrid. Hier S. 449.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 3. Oxford. Hier S. 1426.
  • Hanks, Patrick/Lenarčič, Simon/McClure, Peter (2022): Dictionary of American Family Names. 2. Auflage. Band 3. Oxford. Hier S. 1603.
  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 245.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.02.2024
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Julian, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/92505/1 >