Back to list

Jahne

Allgemeines

Häufigkeit
51
Rang
64032
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Jahn 1. Es liegt eine Lautvariante mit Antritt von e vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungs- und Wüstungsnamen Jahna (mehrfach in Sachsen) sowie zu den Siedlungsnamen Groß Jahnen bzw. Klein Jahnen in Ostpreußen.
  2. Benennung nach Wohnstätte zum Flussnamen Jahna, Nebenfluss der Elbe in Sachsen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Greule, Albrecht (2014): Deutsches Gewässernamenbuch. Etymologie der Gewässernamen und der dazugehörigen Gebiets-, Siedlungs- und Flurnamen. Berlin und Boston. Hier S. 250.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 645-646.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Jahne, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/64200/1 >