Back to list

Lauter

Allgemeines

Häufigkeit
611
Rang
5790
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Lauth 2. Es handelt sich um ein Derivat mit patronymischem Suffix -er. Zusätzlich variiert die Schreibung.
  2. Benennung nach Übername, siehe Lauth 1. Hier handelt es sich entweder um eine stark flektierte Adjektivform, die auf einen Vokativ zurückgehen kann, um eine Komparativform oder um ein patronymisches Suffix -er. Zusätzlich variiert die Schreibung.
  3. Benennung nach Wohnstätte zum Gewässernamen Lauter (sehr häufig in Deutschland, insbesondere in Baden-Württemberg und Bayern).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Lauter (mehrfach in Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen), Lauta (Stadt im Landkreis Bautzen; Ortsteil der Stadt Marienberg, Erzgebirgskreis, beide Sachsen). Diese Deutung kommt nur in Einzelfällen für Vorkommen in der Nähe der entsprechenden Siedlungen infrage.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Luther 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Diphthongierung. Zusätzlich variiert die Schreibung.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.09.2022
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Lauter, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/5791/1 >