Back to list

Rochard

Allgemeines

Häufigkeit
2
Rang
476527
Sprachvorkommen
französisch
Hauptverbreitung
Frankreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum französischen Rufnamen Rochard, einer französischen Entsprechung der deutschen Rufnamen Hrokhard, Hrohhart. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch ruoh , altsächsisch hrōk ‘Krähe, Saatkrähe’ und althochdeutsch harti , herti , altsächsisch hard ‘hart, stark’; siehe Morlet 1991, Seite 857. Zur Überschneidung des ersten Namenglieds mit anderen Namengliedern siehe Kaufmann 1968, Seite 199.
  2. Benennung nach Übername zu altfranzösisch ros , rus , französisch roux ‘rot, rothaarig, gelbrot, rötlich’ für einen rothaarigen Menschen, im übertragenen Sinn auch für eine listige oder falsche Person. Hier liegt eine Ableitung mit dem onymischen Suffix -ard vor, das auf das germanische Rufnamenglied -hardt zurückgeht (siehe Morlet 1991, Seite 12).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
1060
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 08.07.2022.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 1046.
  • Kaufmann, Henning (1968): Altdeutsche Personennamen: Ergänzungsband. München und Hildesheim. Hier S. 199.
  • Morlet, Marie-Thérèse (1991): Dictionnaire étymologique des noms de famille. Paris. Hier S. 12 und 857.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Anne Rosar
Veröffentlichungsdatum
16.07.2024
Zitierhinweis

Rosar, Anne, Rochard, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/499710/1 >