Back to list

Broek

Allgemeines

Häufigkeit
71
Rang
48632
Sprachvorkommen
niederländisch
deutsch
Hauptverbreitung
Niederlande
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederländisch broec ‘Sumpf, Wasserbereich’. Es handelt sich um einen Wohnstättennamen für jemanden, der an einem Sumpf wohnt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Brok 2. Es handlelt sich um eine Schreibvariante mit oe für langes o .
  2. Benennung nach Rufname, siehe Brock 4. Es handelt sich um eine Lautvariante. Da die Rufnamenkurzform selten belegt ist, kommt diese Deutung (siehe Debrabandere 2003, Seite 190) nur vereinzel in Frage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
1128
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
www.cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 20.11.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 190.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 641 und 644-645.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Broek, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/48772/1 >