Back to list

Pawlak

Allgemeines

Häufigkeit
801
Rang
4308
Sprachvorkommen
polnisch
niedersorbisch
obersorbisch
Hauptverbreitung
Polen
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum polnischen Rufnamen Pawlak, einer Ableitung des polnischen Rufnamens Paweł mit dem Diminutivsuffix -ak. Zum Rufnamen siehe Pawel 2.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum niedersorbischen bzw. obersorbischen Rufnamen Pawlak, einer Ableitung zum sorbischen Rufnamen Paẃel mit dem Diminutivsuffix -ak. Zum Rufnamen siehe Pawel 3.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Pavlak 1. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreibvariante.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
45452
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 8367-8368.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 757.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 8367-8368.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (2010): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 2. Kraków. Hier S. 126.
  • Simek, Rudolf/Mikulášek, Stanislav (1995): Kleines Lexikon der tschechischen Familiennamen in Österreich. Wien. Hier S. 103.
  • Wenzel, Walter (1992): Studien zu sorbischen Personennamen. 2/II. Bautzen. Hier S. 51.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2022
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Pawlak, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4310/1 >