Back to list

Hippauf

Allgemeines

Häufigkeit
101
Rang
35857
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Region
Niederschlesien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Hüppauf 1. Hier liegt eine Lautvariante mit Entrundung ü > i vor.

Historischer Namenbeleg

Wolfgang Hippauf

Belegjahr
1543
Belegort
Joachimsthal, Sudetenland (heute Jáchymov, Tschechien)
Quellenangabe
Schwarz, 1973, Seite 147.

Helena Hippauf

Belegjahr
1805
Belegort
Neumarkt, Schlesien (heute Środa Śląska, Polen)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/1488532, letzter Zugriff: 18.11.2020.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 18.11.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 685.
  • Schwarz, Ernst (1973): Sudetendeutsche Familiennamen des 15. und 16. Jahrhunderts. München. Hier S. 147.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
16.05.2022
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Hippauf, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/36132/1 >