Back to list

Bertelsmann

Allgemeines

Häufigkeit
109
Rang
33652
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Bertel 1. Es liegt eine Ableitung mit dem Zugehörigkeits- oder Diminutivsuffix -mann vor, wobei s entweder auf einen starken patronymischen Genitiv zurückgeht oder in Kombination mit dem Suffix -mann hinzugetreten ist.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Bertel 2. Es liegt eine Ableitung mit dem Zugehörigkeits- oder Diminutivsuffix -mann vor, wobei s entweder auf einen starken patronymischen Genitiv zurückgeht oder in Kombination mit dem Suffix -mann hinzugetreten ist.
  3. Benennung nach Rufname, siehe Bertel 3. Es liegt eine Ableitung mit dem Zugehörigkeits- oder Diminutivsuffix -mann vor, wobei s entweder auf einen starken patronymischen Genitiv zurückgeht oder in Kombination mit dem Suffix -mann hinzugetreten ist.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Bertelsmeier 1. Vor allem in Westfalen und Niedersachsen kam es zu einem Wechsel der Namenzusätze -mann und -meyer .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1951): Die niedersächsischen Meier. Eine sozial- und agrargeschichtliche Studie an Hand der Familiennamen auf -"meier". Hildesheim. Hier S. 72-74.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Bertelsmann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/33806/1 >