Back to list

Gopfauf

Allgemeines

Häufigkeit
4
Rang
332908
Sprachvorkommen
russisch
Hauptverbreitung
Russland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Hopfauf 1. Hier handelt es sich um eine an das kyrillische Schriftsystem adaptierte Variante mit Ersetzung h > g , die bei russlanddeutscher Herkunft auf der Transkription aus dem lateinischen ins kyrillische Schriftsystem und wieder zurück beruhen kann (siehe historisches Beispiel).

Historischer Namenbeleg

Филип Фридрихович Гопфауф / Filip Fridrichovič Gopfauf (Verbannung in die Republik Komi "aufgrund nationalen Merkmals" (Deutscher), Rehabilitierung 1992)

Belegjahr
1901
Belegort
Nikolaev, Ukraine
Quellenangabe
lists.memo.ru/index4.htm, letzter Zugriff: 24.11.2020.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Russland

Häufigkeit
47
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/x/de/surnames/gopfauf, letzter Zugriff 18.11.2020.

Ukraine

Häufigkeit
22
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
2009
Quelle
www.reabit.org.ua/nbr/?st=4&region=&ss=&logic=or&f1_type=contains&f1_str=ГОПФАУФ, letzter Zugriff 26.11.2020.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Гопфауф / Hopfauf .

Kasachstan

Häufigkeit
22
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/x/de/surnames/gopfauf, letzter Zugriff 18.11.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
16.04.2024
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Gopfauf, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/337762/1 >