Back to list

Andorfer

Allgemeines

Häufigkeit
115
Rang
32017
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Österreich
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Andorf 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er vor. Aufgrund der Verbreitung des Familiennamens kommt insbesondere der Siedlungsname Andorf in Oberösterreich in Frage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
157
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.02.2021
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Andorfer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/32183/1 >