Back to list

Gedamski

Allgemeines

Häufigkeit
5
Rang
274092
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Jedamski 1. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreib- und Lautvariante mit hyperkorrekter Schreibung von g für j .
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Jedamski 2. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreib- und Lautvariante mit hyperkorrekter Schreibung von g für j .
  3. Benennung nach Rufname, siehe Jedamski 3. Es handelt sich um eine eingedeutschte Schreib- und Lautvariante mit hyperkorrekter Schreibung von g für j .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 04.02.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 2.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Gedamski, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/274896/1 >