Back to list

Grigoteit

Allgemeines

Häufigkeit
7
Rang
246120
Sprachvorkommen
deutsch
Region
Ostpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Griguttis 1. Es handelt sich um ein mit dem Suffix -aitis gebildetes Patronym. Zugrunde liegt der litauische Familienname Grigutaitis. Im Zuge der Eindeutschung wurde die Endung -is getilgt und <ai> mit <ei> verschriftlicht. Außerdem hat ein lautlicher Wandel von u zu o stattgefunden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
01.06.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Grigoteit, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/247431/1 >