Back to list

Braunfisch

Allgemeines

Häufigkeit
13
Rang
168708
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch brūn ‘braun; dunkelfarbig; glänzend, funkelnd’ und mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch visch ‘Fisch’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Fischer oder Fischhändler nach der Art der gefangenen bzw. verkauften Fische von brauner bzw. dunkler Farbe oder besonders glänzenden Schuppen. Braunfisch ist auch eine Bezeichnung für den Schweinswal.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Simone Busley
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Busley, Simone und Heuser, Rita, Braunfisch, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/169691/1 >