Back to list

Pusz

Allgemeines

Häufigkeit
14
Rang
163943
Sprachvorkommen
polnisch
Hauptverbreitung
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Pusch 1. Es handelt sich um eine an das Polnische angepasste Schreibvariante.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Pusch 2. Es handelt sich um eine an das Polnische angepasste Schreibvariante.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername, siehe Puszcz 1. Es handelt sich um eine Laut- und Schreibvariante (mit Vereinfachung szcz > sz ).
  2. Benennung nach Übername zu altpolnisch pusz ‘Federbusch, Vogelfeder’ für jemanden, der einen entsprechend verzierten Helm oder Hut trägt.
  3. Benennung nach Übername zu polnisch puszyć się ‘stolzieren, sich aufplustern, sich herausputzen’ für einen Menschen, der herumstolziert, sich wichtig macht.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
1142
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 9169.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 29.08.2022.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 9169.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
17.06.2024
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Pusz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/164082/1 >