Back to list

Niederlehner

Allgemeines

Häufigkeit
15
Rang
153311
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch nidere , nider ‘nieder, niedrig, tief, unten’ und mittelhochdeutsch lēhenære ‘Besitzer eines Lehn-, Bauernguts’. Es handelt sich um einen lokalisierten Berufsnamen für einen Lehner, dessen Hof sich an einer niedrig gelegenen Stelle oder am Ende des Ortes befindet. Vergleiche Lehner 1.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Niederlehen (mehrfach in Bayern und Baden-Württemberg).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 30.11.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 108-109.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Niederlehner, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/154620/1 >