Back to list

Petersons

Allgemeines

Häufigkeit
15
Rang
152245
Sprachvorkommen
lettisch
Hauptverbreitung
Lettland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Peterson 1. Zugrunde liegt der lettische Familienname Pētersons. Es handelt sich dabei um die lettische Form des schwedischen oder deutschen Familiennamens Peterson, der im Zuge der Anpassung an das lettische Sprachsystem mit der Flexionsendung -s versehen wurde.

Historischer Namenbeleg

Ernests Petersons

Belegjahr
1877
Belegort
Wolmar (heute Valmiera, Lettland)
Quellenangabe
familysearch.org/ark:/61903/2:1:97D2-6NK, letzter Zugriff: 20.01.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Lettland

Häufigkeit
2742
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/latvia#surnames, letzter Zugriff 29.01.2017.

Norwegen

Häufigkeit
24
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
ssb.no, letzter Zugriff 19.01.2016.

Schweden

Häufigkeit
21
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
scb.se, letzter Zugriff 19.01.2016.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Dammel, Antje (2011): Familiennamen aus dem Lettischen und Litauischen in Deutschland. In: Hengst, Karlheinz/Krüger, Dietlind (Hrsg.): Familiennamen im Deutschen. Erforschung und Nachschlagewerke. Familiennamen aus fremden Sprachen im deutschen Sprachraum. Leipzig, S. 131-157. Hier S. 139.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin und Schiller, Christiane, Petersons, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/152289/1 >