Back to list

Altschmied

Allgemeines

Häufigkeit
23
Rang
116312
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, zu mittelhochdeutsch alt ‘alt’ und mittelhochdeutsch smit ‘Schmied’ für einen alten bzw. ehemaligen Schmied in Abgrenzung zum jüngeren bzw. nachfolgenden. Oder es handelt sich um eine Bezeichnung für einen Schmied, der Reparaturarbeiten durchführt (siehe Kunze 2003, Seite 116).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad (2004): dtv-Atlas Namenkunde. Vor- und Familiennamen im deutschen Sprachgebiet. 5. Auflage. München. Hier S. 116.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Nikola Kunz
Veröffentlichungsdatum
02.05.2021
Zitierhinweis

Kunz, Nikola, Altschmied, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/117046/1 >