Back to list

Grünhag

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
113564
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch grüene ‘grün’ und mittelhochdeutsch hac ‘Dorngesträuch, Gebüsch; Einfriedung, Begrenzung (eines Stückes Land)’ für jemanden, der auf einem durch Hecken eingehegten Hof bzw. an oder auf einem entsprechend benannten Flurstück wohnt (belegt z.B. bei Pliezhausen, Landkreis Reutlingen, Baden-Württemberg, siehe Gemeinde Pliezhausen: Flurnamen und deren Deutung, letzter Zugriff: 14.10.2019).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Grünhag, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/113837/1 >