Back to list

Aydin

Allgemeines

Häufigkeit
2546
Rang
1134
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch aydın ‘hell, erleuchtet, aufgeklärt’. Der Name beschreibt eine Eigenschaft, die den Namenträgern gewünscht wird. Aydın ist der neunthäufigste Familienname in der Türkei und der sechsthäufigste türkische Familienname in Deutschland. Im Türkischen ist Aydın auch als männlicher Rufname verbreitet.
  2. Benennung nach Rufname zum türkischen Rufnamen Aydın. Namengebend war als historisches Vorbild der seldschukische Fürst Aydın.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum türkischen Toponym Aydın. Namengebend war die türkische Provinz, deren Name auf das 1308 von Aydınoğlu Mehmed Bey, Sohn des seldschukischen Fürsten Aydın, gegründete Fürstentum Aydın zurückgeht. Eine Benennung nach der Herkunft aus einem der gleichnamigen Dörfer ist auszuschließen, da diese ihre heutigen Namen erst kurz vor oder nach der Einführung von Familiennamen in der Türkei erhalten haben.
  2. Benennung nach kompositionellem Motiv zu türkisch ay ‘Mond’ und din ‘Religion’. Es handelt sich um ein assoziatives Kompositum (zu den Motiven der einzelnen Bestandteile siehe Ay und Din). Im Türkischen unterscheidet sich dieser Name durch seine Schreibung Aydin von Aydın und ist weniger frequent.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
407994
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/aydin, letzter Zugriff 28.06.2018.

Literaturhinweise

Literatur

  • Atalay, Besim (1935): Türk Büyükleri veya Türk Adları. Istanbul. Hier S. 25.
  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 100.
  • Uraz, Murad (1935): Türk adları. Istanbul. Hier S. 47.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Aydin, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1134/1 >