Back to list

Baron

Allgemeines

Häufigkeit
2571
Rang
1120
Sprachvorkommen
deutsch
französisch
polnisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Frankreich
Polen
Region
Schlesien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch barūn ‘Baron, weltlicher oder geistlicher Herr’ für jemanden, der in seinem Aussehen oder seinem Verhalten (vornehm, herrisch) an einen Baron erinnert.
  2. Benennung nach Übername, siehe Baran 1. Es handelt sich um eine schlesische Lautvariante.
  3. Benennung nach Übername zu mittelfranzösisch baron ‘Baron, Mann von herausragendem Stand’ nach dem Charakter bzw. nach der äußeren Erscheinung. Diese Deutung kommt für die Belege in Rheinland-Pfalz und im Saarland in Frage.
  4. Benennung nach Übername zu polnisch baron ‘Baron’ für jemanden, der in seinem Aussehen oder seinem Verhalten (vornehm, herrisch) an einen Baron erinnert.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername, siehe Barons 1. Es handelt sich um eine morphologische Variante, bei der im Laufe der Eindeutschung die Flexionsendung -s getilgt wurde.
  2. Benennung nach Übername, siehe Barons 2. Es handelt sich um eine morphologische Variante, bei der im Laufe der Eindeutschung die Flexionsendung -s getilgt wurde.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
7611
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
www.geopatronyme.com/cgi-bin/carte/nomcarte.cgi?numero=0000515&periode=4, letzter Zugriff 20.05.2019.

Polen

Häufigkeit
5167
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 371.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung des Familiennamens Baron siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 13.06.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Morlet, Marie-Thérèse (1991): Dictionnaire étymologique des noms de famille. Paris. Hier S. 78.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 371.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 21.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane und Schmuck, Mirjam, Baron, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1120/1 >