Back to list

Foell

Allgemeines

Häufigkeit
26
Rang
105398
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Voll 1. Es liegt eine Lautvariante mit hypokoristischem Umlaut vor. Darüber hinaus variiert die Schreibung.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Föll 2. Es liegt eine Schreibvariante vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
38
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 12.07.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Belege entfallen fast komplett auf das Unterelsass.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Foell, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/105739/1 >