Zurück zur Liste

Bolze

Allgemeines

Häufigkeit
369
Rang
9972
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch bolz , bolze ‘Bolzen’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Drechsler, der Armbrustbolzen herstellt.
  2. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch bolz , bolze ‘Bolzen’ für einen steifen, langen Menschen.
  3. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer deutschen Rufnamenkurzform mit dem Namenglied althochdeutsch, altsächsisch bald ‘kühn, stark’ zu Vollformen wie Baldwin oder Baldrich. Es handelt sich um eine Koseform mit dem Suffix z . Darüber hinaus liegt Verdumpfung von a > o vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 07.04.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bolze, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9972/1 >