Zurück zur Liste

Bucher

Allgemeines

Häufigkeit
2913
Rang
978
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweiz

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch buoch ‘Buchenwald, Forst’ für jemanden, der an einem (Buchen-) Wald wohnt.
  2. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungnamen Buch (sehr häufig vor allem in Baden, Württemberg und Bayern sowie in Österreich und in der Schweiz), Buchen (häufig in Bayern und Baden-Württemberg, in Österreich und in der Schweiz, historisch auch in Tschechien), Buchau (mehrfach vor allem in Bayern, historisch auch in Tschechien und Polen).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch buoch ‘Buch’ für einen Bücherabschreiber, -verkäufer oder einen Gelehrten.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
4197
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 25.06.2021.

Österreich

Häufigkeit
707
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 09.12.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 310-315.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
16.01.2023
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bucher, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/978/1 >