Zurück zur Liste

Bierbrodt

Allgemeines

Häufigkeit
34
Rang
87467
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch bērenbrōdt ‘Brot, das in Birnen- oder Beerenmus gekocht wurde bzw. in Suppe weichgekochte Brotstücke’ nach der Lieblingsspeise.
  2. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch bēr , beir , bier ‘Bier’ und mittelniederdeutsch brōt ‘Brot’ Es handelt sich um einen Satznamen, der sich auf Lieblingspeise und -getränk bezieht.

Historischer Namenbeleg

Anna Sophia Bierbrodt

Belegjahr
1707
Belegort
Effeln, Westfalen
Quellenangabe
familysearch.org/ark:/61903/1:1:NHTV-9DW, letzter Zugriff: 30.01.2017.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1937): Der Schlemmer. Ein Eß- und Trinkspiegel der deutschen Sippennamen. Deutsche Satznamen III. Teil. Görlitz. Hier S. 7.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.08.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bierbrodt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/87663/1 >