Zurück zur Liste

Janos

Allgemeines

Häufigkeit
36
Rang
84457
Sprachvorkommen
ungarisch
slowakisch
tschechisch
polnisch
Hauptverbreitung
Ungarn
Slowakei
Tschechische Republik
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum ungarischen Rufnamen János, einer ungarischen Entsprechung von Johannes. Zum Rufnamen siehe Johannes 1.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum slowakischen bzw. tschechischen Rufnamen Janoš bzw. Jánoš, einer mit dem Suffix -oš gebildeten Koseform zu Jan, einer slawischen Entsprechung von Johannes. Zum Rufnamen siehe Johannes 1.
  3. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum polnischen Rufnamen Janos bzw. Janoś, einer mit dem Suffix -os bzw. -oś gebildeten Koseform zu Jan, einer slawischen Entsprechung von Johannes. Zum Rufnamen siehe Johannes 1.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Ungarn

Häufigkeit
783
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
Hajdú 2012, Seite 507.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform János .

Slowakei

Häufigkeit
747
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Janos&s=exact&c=A8cd&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 27.11.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Jánoš .

Tschechische Republik

Häufigkeit
483
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Jano%C5%A1/hustota/, letzter Zugriff 27.11.2019.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Janoš .

Polen

Häufigkeit
368
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4194.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Janoś .

Polen

Häufigkeit
248
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4192.

Österreich

Häufigkeit
30
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 10.12.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 75.
  • Hajdú, Mihály (2012): Újmagyarkori családneveink tára. XVIII - XXI. század. [Sammlung der ungarischen Familiennamen der Neuzeit: 18.-21. Jh.]. I. adatok [1. Band]. Budapest. Hier S. 507.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 4192.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 268.
  • Tressel, Anton (2002): Ungarische Familiennamen im deutschen Sprachgebiet. Saarbrücken. Hier S. 144.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2022
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Janos, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/84505/1 >