Zurück zur Liste

Eisbein

Allgemeines

Häufigkeit
38
Rang
79966
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch īsen und mittelhochdeutsch bein , mittelniederdeutsch bēn , bein ‘Knochen, Bein’ für den Träger eiserner Beinschienen.
  2. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch īsen und mittelhochdeutsch bein , mittelniederdeutsch bēn , bein ‘Knochen, Bein’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für den Hersteller eiserner Beinschienen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch īsbēn , īsbein ‘Eisbein, Hüftbein’ für jemanden mit auffallenden Hüftknochen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Eisenbein

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Eisbein, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/80270/1 >