Zurück zur Liste

Bolzen

Allgemeines

Häufigkeit
40
Rang
78338
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Bolz 3. Es liegt ein patronymischer schwacher Genitiv mit dem Suffix -en oder ein Derivat mit patronymischem Suffix -sen (hier in einer Schreibvariante mit z ) vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch bolz , bolze ‘Bolzen’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Drechsler, der Armbrustbolzen herstellt.
  2. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch bolz , bolze ‘Bolzen’ für einen steifen, langen Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bolzen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/78437/1 >