Zurück zur Liste

Paus

Allgemeines

Häufigkeit
628
Rang
5631
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch pāwes , pauwes , pāfs , pāwest , pauwest , pāfst , mittelniederländisch paves , paefs , pawes , pauwes , pāus ‘Papst’ für jemanden, der sich besonders würdevoll oder anmaßend und selbstherrlich verhält (siehe auch Papst 1). Die Form Paus für Papst ist in Deutschland dialektal am Niederrhein (Raum Kleve) verbreitet (siehe Rheinisches Wörterbuch, letzter Zugriff: 25.11.2022).

Historischer Namenbeleg

Margareta Paus

Belegjahr
1572
Belegort
Coesfeld
Quellenangabe
Kewitz, 1999, Seite 460.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
359
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 25.11.2022.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Debrabandere, Frans (2003): Woordenboek van de familienamen in België en Noord-Frankrijk. Amsterdam [u.a.]. Hier S. 949.
  • Kewitz, Bernhard (1999): Coesfelder Beinamen und Familiennamen vom 14. bis 16. Jahrhundert. Heidelberg. Hier S. 460.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
16.07.2024
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Paus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/5639/1 >