Zurück zur Liste

Leher

Allgemeines

Häufigkeit
64
Rang
53169
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Österreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch ‘Hügel’ für jemanden, der auf oder nahe einem Hügel wohnt.
  2. Benennung nach Wohnstätte, siehe Löher 3. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Entrundung ö > e . Laut Brechenmacher kann die Endung -er auch auf einen Plural zurückgehen (siehe Brechenmacher 1960, Band 2, Seite 144, Seite 164).
  3. Benennung nach Beruf, siehe Lehner 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Wegfall von n , die gemäß Brechenmacher neben Laier (siehe Laier 2) vor allem im Schwäbischen gebräuchlich ist (siehe Brechenmacher 1960, Band 2, Seite 164).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
20
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 144 und 164.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Leher, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/53711/1 >