Zurück zur Liste

Schuler

Allgemeines

Häufigkeit
5076
Rang
502
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Schüler 1. Es handelt sich um eine Lautvariante ohne Umlaut.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Schule 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er vor.
  2. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch schuler ‘der sich verborgen hält, Flüchtling, Laurer’.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Schulen (Ostpreußen, heute Sułowo, Woiwodschaft Ermland-Masuren, Polen). Zoder versieht diese Deutung mit einem Fragezeichen (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 564).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hier S. 300-304 und 308-309.
  • Hier S. 564.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
16.01.2023
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Schuler, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/502/1 >