Zurück zur Liste

Markevic

Allgemeines

Häufigkeit
2
Rang
445333
Sprachvorkommen
weißrussisch
Hauptverbreitung
Weißrussland
Russland
Ukraine

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Mark, der weißrussischen Entsprechung von Marcus. Zum Rufnamen siehe Marcus 1. Es liegt eine Bildung mit dem patronymischen Suffix -evič vor. Zugrunde liegt der weißrussische Familienname Markevič / Маркевич . Diese Variante ist durch Wiedergabe der kyrillischen Namenform in lateinischer Schrift entstanden. Im Deutschen werden die diakritischen Zeichen nicht wiedergegeben.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Weißrussland

Häufigkeit
6775
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/markevich, letzter Zugriff 09.02.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die in englischer Transkription angeführte Namenform Markevich .

Russland

Häufigkeit
5014
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/markevich, letzter Zugriff 09.02.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die in englischer Transkription angeführte Namenform Markevich .

Ukraine

Häufigkeit
4151
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011-2013
Quelle
ridni.org/karta/маркевич, letzter Zugriff 11.02.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Маркевич / Markevych .

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Markevic, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/461708/1 >