Zurück zur Liste

Born

Allgemeines

Häufigkeit
5723
Rang
425
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch born , borne , mittelhochdeutsch (mitteldeutsch) burne , born ‘Quelle, Brunnen; Quellwasser, frisches Wasser’ für jemanden, der an einer Quelle, einem Brunnen wohnt.
  2. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Born (mehrfach in Deutschland, vor allem Nordrhein-Westfalen, sowie in Belgien; historisch auch in Pommern, heute Borne, Polen), Borne (Salzlandkreis, Sachsen-Anhalt; Ortsteil von Bad Belzig, Brandenburg; Ortsteil von Uelzen, Niedersachsen), Borna (mehrfach in Sachsen).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 22.06.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 836-847.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
16.07.2024
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Born, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/425/1 >