Zurück zur Liste

Sullivan

Allgemeines

Häufigkeit
84
Rang
42162
Sprachvorkommen
englisch
Hauptverbreitung
Großbritannien
Irland
USA

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum gälischen Rufnamen Súileabhán. Der Rufname geht zurück auf gälisch súil ‘Auge’, gälisch dubh ‘schwarz, dunkel’ und das gälische Diminutivsuffix -án. Es handelt sich um eine anglisierte Form des irischen Familiennamens Ó Súileabháin.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
215640
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
namecensus.com/data/sm/SULLIVAN.html, letzter Zugriff 16.03.2021.

Großbritannien

Häufigkeit
21587
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 2589.

Irland

Häufigkeit
5731
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 2589.

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 4. Oxford. Hier S. 2589.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Sullivan, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/42351/1 >