Zurück zur Liste

Kirschbein

Allgemeines

Häufigkeit
3
Rang
392257
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Kirsch 5. Hier liegt eine mit dem Zweitglied -bein aus hebräisch ben ‘Sohn’ erweiterte Namenform vor (siehe Guggenheimer/Guggenheimer 1996, Seite xxvi).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Guggenheimer, Eva/Guggenheimer, Heinrich (1996): Etymologisches Lexikon der jüdischen Familiennamen. München [u.a.]. Hier S. xxvi.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Kirschbein, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/406455/1 >