Zurück zur Liste

Ecke

Allgemeines

Häufigkeit
852
Rang
4007
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer deutschen Rufnamenkurzform mit dem Namenglied althochdeutsch ekka , egga , altsächsisch eggia ‘(Schwert-)Schneide, Spitze’ zu Vollformen wie Eckloff oder Eckhardt.
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch ecke , egge , mittelniederdeutsch ecke ‘scharfer Rand, Kante, spitzer, hervorstehender Teil, Ecke, Winkel, Gipfel’ für jemanden, der in einem Winkel, an einem Geländevorsprung oder einer Bergkante wohnt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch ēke , eike , eik ‘Eiche’ für jemanden, der an einer markanten Eiche oder einem Eichenwald wohnt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Eck
  • Eckel
  • Eckes

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Ecke, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4009/1 >