Zurück zur Liste

Grüneklee

Allgemeines

Häufigkeit
91
Rang
39610
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch grone ‘grün’ und mittelniederdeutsch klēver ‘Klee’ für jemanden, der an oder auf einer mit Klee bewachsenen Fläche bzw. einer entsprechend benannten Örtlichkeit wohnt. Der Name wurde verhochdeutscht.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
16.04.2024
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Grüneklee, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/39623/1 >