Zurück zur Liste

Stuber

Allgemeines

Häufigkeit
915
Rang
3689
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweiz

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Stüber 1. Es handelt sich um eine Lautvariante ohne Umlaut.
  2. Benennung nach Wohnstätte, siehe Stüber 2. Es handelt sich um eine Lautvariante ohne Umlaut.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Stuben (u.a. Ortsteil von Altshausen, Kreis Ravensburg, Baden-Württemberg; Ortsteil von Rimbach, Kreis Rottal-Inn, Bayern; mehrfach in Österreich: u.a. Stuben am Arlberg; Ortsteil von Bernstein, Burgenland; Ortsteil von Pfunds, Bezirk Landeck; Ortsteil von Weißenstein, Kärnten; historisch: heute Hŭrka, Tschechien; Ortsteil von Wohlau, heute Stobno, Ortsteil von Wołów, Woiwodschaft Niederschlesien, Polen; heute Horná Štubňa; heute Turčianske Teplice, beide Slowakei), Stüben (Ortsteil von Kronach, Bayern).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
2710
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
namecensus.com/data/sm/STUBER.html, letzter Zugriff 28.01.2021.

Schweiz

Häufigkeit
509
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 13.01.2021.

Österreich

Häufigkeit
18
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Slowenien

Häufigkeit
16
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovnik.juls.savba.sk/?w=Stuber&s=exact&c=zccb&cs=&d=priezviska#, letzter Zugriff 08.01.2021.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben betreffen die Form Štuber .

Polen

Häufigkeit
12
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 10815.

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 13.01.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 125-127.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 542-546.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 10815.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
16.04.2024
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Stuber, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3690/1 >