Zurück zur Liste

Reynolds

Allgemeines

Häufigkeit
102
Rang
35547
Sprachvorkommen
englisch
Hauptverbreitung
USA
Großbritannien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Reinolds 1. Es liegt eine Schreibvariante vor. Der Familienname ist in der Regel durch Zuzug aus englischsprachigen Ländern nach Deutschland gelangt, wobei entsprechende Rufnamenglieder zu veranschlagen sind.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

USA

Häufigkeit
195598
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
names.mongabay.com/data/r/REYNOLDS.html, letzter Zugriff 05.03.2020.

Großbritannien

Häufigkeit
40679
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2011
Quelle
Hanks/Coates/McClure 2016, Seite 2243.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick (2003): Dictionary of American Family Names. Band 3. Oxford, New York. Hier S. 189.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 4. Oxford. Hier S. 2243.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2021
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Reynolds, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/35562/1 >