Zurück zur Liste

Neesen

Allgemeines

Häufigkeit
115
Rang
32017
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Nees 1. Es handelt sich um einen patronymischen schwachen Genitiv mit dem Suffix -en.
  2. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Neesen (Ortsteil der Stadt Porta Westfalica, Kreis Minden-Lübbecke, Nordrhein-Westfalen).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Neesen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/32124/1 >