Zurück zur Liste

Löwensen

Allgemeines

Häufigkeit
9
Rang
202459
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Löwe 3. Hier liegt ein Derivat mit dem patronymischen Suffix -sen vor. Löwe ist aufgrund der lautlichen Ähnlichkeit ein häufiger jüdischer Ersatzname für Levi bzw. auch für Juda (siehe Guggenheimer/Guggenheimer 1996, Seite 479) basierend auf dem Tiervergleich im Jakobssegen (Genesis 49:9: "Ein junger Löwe ist Juda" in: Die Bibel in der Einheitsübersetzung, letzter Zugriff: 08.03.2021).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Löwensen (Landkreis Hameln-Pyrmont, Niedersachsen). Diese Deutung (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 84) kommt nur vereinzelt infrage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Guggenheimer, Eva/Guggenheimer, Heinrich (1996): Etymologisches Lexikon der jüdischen Familiennamen. München [u.a.]. Hier S. 279 und 281.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 84.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Löwensen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/202918/1 >