Zurück zur Liste

Jedliczka

Allgemeines

Häufigkeit
10
Rang
192814
Sprachvorkommen
tschechisch
polnisch
Hauptverbreitung
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Jedlicka 1. Es handelt sich um eine historisch tschechische bzw. eine an das Polnische angepasste Schreibvariante.
  2. Benennung nach Übername, siehe Jedlicka 2. Es handelt sich um eine historisch tschechische bzw. eine an das Polnische angepasste Schreibvariante.

Historischer Namenbeleg

Anton Jedliczka

Belegjahr
1809
Belegort
Grzendzin, Oberschlesien (heute Grzędzin, Polen)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=grzendzin&ID=I8723&nachname=Jedliczka, letzter Zugriff: 28.11.2023.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
89
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 4312.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanych w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 4312.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
17.06.2024
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Jedliczka, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/193053/1 >