Zurück zur Liste

Portier

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
184172
Sprachvorkommen
französisch
Hauptverbreitung
Frankreich
Belgien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu altfranzosisch portier ‘Tor-, Türhüter’.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
2132
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 24.03.2022.

Belgien

Häufigkeit
439
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 28.03.2022.

Schweiz

Häufigkeit
42
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 24.03.2022.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Morlet, Marie-Thérèse (1991): Dictionnaire étymologique des noms de famille. Paris. Hier S. 802.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.08.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Portier, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/185207/1 >