Zurück zur Liste

Urlaub

Allgemeines

Häufigkeit
234
Rang
16096
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch urloup ‘Erlaubnis (zu gehen), Abschied’ für jemanden, der sich lange oder häufig von einem Ort oder einer Pflicht fernhält.

Historischer Namenbeleg

Nikol. Urlob

Belegjahr
1496
Belegort
Nürnberg
Quellenangabe
Brechenmacher, 1960-1963, Seite 724.

Simon Urlob

Belegjahr
1550
Belegort
Magdeburg
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 768.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 724.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 768.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
17.01.2022
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Urlaub, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/16126/1 >