Zurück zur Liste

Frei

Allgemeines

Häufigkeit
2395
Rang
1222
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweiz

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch vrī , vrīe , mittelniederdeutsch vri ‘frei, ledig, nicht gebunden oder gefangen, frei von Sorgen, unbekümmert’ für jemanden, der im Gegensatz zum Hörigen, frei von Abgaben und Leibeigenschaft ist, für einen freien Bauern oder eher selten für einen sorglosen, ausgelassenen Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
5755
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
interaktiv.tagesanzeiger.ch/newsnetz/namenkarte/, letzter Zugriff 02.07.2021.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 27-29.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.12.2022
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Frei, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1222/1 >