Zurück zur Liste

Rahnert

Allgemeines

Häufigkeit
23
Rang
115499
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Rahnert, der auf den Namengliedern althochdeutsch, altsächsisch *ragin , regin ‘Rat, Beschluss’ und althochdeutsch harti , herti , altsächsisch hard ‘hart, stark’ basiert. Das Erstglied ist Rahn- kontrahiert, das Zweitglied zu -ert abgeschwächt.
  2. Benennung nach Übername, siehe Rahner 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Antritt von -t .

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf , siehe Rahner 2. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Antritt von -t .
  2. Benennung nach Wohnstätte, siehe Rahner 3. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Antritt von -t .

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Rahner 5. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Antritt von -t . Diese Deutung (siehe Bahlow 1985, Seite 404) kann aufgrund der Verbreitung des Familiennamens weitgehend ausgeschlossen werden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 07.12.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Bahlow, Hans (1985): Deutsches Namenlexikon. Frankfurt am Main. Hier S. 404.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Fritzinger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2021
Zitierhinweis

Fritzinger, Julia, Rahnert, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/116122/1 >