Zurück zur Liste

Oberbeck

Allgemeines

Häufigkeit
327
Rang
11356
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Overbeck 1. Das Erstglied wurde verhochdeutscht.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Overbeck (mehrfach in Nordrhein-Westfalen), Oberbeck (Hofschaft in Hückeswagen, Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen), Oberbech (Ortsteil von Nümbrecht, Oberbergischer Kreis; Wohnplatz in Odenthal, Rheinisch-Bergischer Kreis, beide in Nordrhein-Westfalen). Zur Etymologie des Siedlungsnamens Overbeck im Kreis Steinfurt (im 18. und 19. Jahrhundert auch belegt als Oberbeck ) siehe Korsmeier 2020, Seite 264-265.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 14.04.2023.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Korsmeier, Claudia Maria (2020): Die Ortsnamen des Kreises Steinfurt. Bielefeld. Hier S. 264-265.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
16.04.2024
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Oberbeck, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/11373/1 >