Zurück zur Liste

Metzler

Allgemeines

Häufigkeit
2733
Rang
1050
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch metzeler , metzler ‘Metzger, Fleischer’. Zur Heteronymik der Fleischerbezeichnungen siehe Schönfeldt 1965.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Metzlar (Hofsiedlung bei Berneburg, einem Stadtteil von Sontra, Werra-Meißner-Kreis, Hessen), Metzlers (Ortsteil von Gestratz, Ortsteil von Weißensberg, beide Landkreis Lindau (Bodensee), Bayern).
  2. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch *metselære ‘Maurer’. Diese Deutung kann nur auf die seltenen niederdeutschen Vorkommen zutreffen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 487-488.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 154-158.
  • Schönfeldt, Alfred (1965): Räumliche und historische Bezeichnungsschichten in der deutschen Synonymik des Schlächters und Fleischers. Marburg.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
21.10.2021
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Metzler, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1050/1 >